Artikel speichern
Meta
Themen
Content-Quelle
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

Initial Exchange Offering (IEO)

Initial Coin Offerings haben in den letzten Jahren an Attraktivität verloren – stattdessen sind viele Krypto-Projekte dazu übergegangen, Gelder über ein Initial Exchange Offering zu beschaffen.

Bei einem Initial Exchange Offering, kurz IEO, überwacht eine Kryptowährungsbörse den Token-Verkauf. Die Vorteile liegen auf der Hand: Blockchain-Projekte durchlaufen ein umfassendes Prüfverfahren, bei dem ihr White Paper unter die Lupe genommen wird, und ihre Crowdfunding-Aktion wird auch in der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Für viele Investoren sind IEO-Plattformen attraktiver, da sie ein höheres Maß an Sorgfaltspflicht haben als bei einem ICO.

Der Verifizierungsprozess für IEO funktioniert folgendermassen:

Um das Risiko von Betrug zu verringern, führen Börsenplattformen, die Token-Angebote erleichtern, eine Vielzahl von Überprüfungen durch, bevor sie einen Verkauf starten. Denn wenn eine neue digitale Währung nicht das ist, was sie zu sein vorgibt, könnte der Ruf der Kryptobörse für die Einführung der IEOs auf dem Spiel stehen.

Eine IEO-Plattform prüft nicht nur das White Paper, sondern auch eine Reihe anderer Faktoren, bevor sie einem Blockchain-Projekt grünes Licht gibt. Jede Kryptowährungsbörse, die etwas auf sich hält, wird damit beginnen, das Team hinter dem Unternehmen zu überprüfen, die Technologie auf Herz und Nieren zu testen, Alleinstellungsmerkmale aufzudecken, die Tokenomics zu bewerten und zu beurteilen, ob es eine Nachfrage nach dem Unternehmen im Kryptobereich gibt.

Entscheidet sich die Börsenplattform für die Teilnahme, müssen die Investoren KYC- und AML-Maßnahmen (Know Your Customer und Anti-Money Laundering) durchlaufen. Potenzielle Geldgeber erhalten außerdem volle Transparenz darüber, wie die Token-Emittenten bei der Erreichung ihres Ziels vorankommen.

Anforderungen an das IEO-Whitepaper

Ein gutes White Paper sollte dazu dienen, potenzielle Investoren darüber aufzuklären, welches Problem das Projekt zu lösen versucht und wie die Lösung aussieht. Es sollte auch eine detaillierte technische Erläuterung des Produkts, der Architektur und einen Überblick über das Team und die User enthalten. Tokenomics und die Verwendung der eingeworbenen Mittel sind ebenso enthalten wie die Entwicklungs-Roadmap des Projekts. Das Whitepaper muss sachlich, formal und professionell formatiert sein, ähnlich wie eine wissenschaftliche Arbeit. Noch wichtiger ist, dass ein gut geschriebenes Whitepaper ein hervorragender Marketinginhalt ist, da es die Vision des Projekts darlegt und potenzielle Investoren und Entwickler davon überzeugt, an Bord zu kommen.

Beliebte IEO-Launchpads sind Binance Launchpad, Huobi Prime, OKEx Jumpstart, Probit Launchpad und andere.

Vor- und Nachteile von Initial Exchange Offerings

Für Blockchain-Projekte, die viel Aufsehen erregen, können IEO-Plattformen helfen, schnell Kapital zu beschaffen. Beispielsweise BitTorrent, denen es gelang, nur 14 Minuten nach dem Start seines Angebots auf Binance Launchpad 7 Millionen Dollar aufzubringen (es wurde später von Tron aufgekauft). Dennoch gibt es einige deutliche Unterschiede zwischen Börsengängen und IEOs, die Sie kennen sollten.

Vorteile von IEOs:

1. Die Anleger haben mehr Vertrauen. Die Tatsache, dass ein Token für einen digitalen Vermögenswert an einer vertrauenswürdigen Krypto-Börse verkauft wird, kann einem Projekt mehr Legitimität verleihen.

2. IEO-Projekte verlaufen mit größerer Wahrscheinlichkeit reibungslos. IEO-Plattformen können nicht nur das Token-Angebot beaufsichtigen, sondern auch Marketing- und Entwicklungsunterstützung anbieten.

3. Investoren von Initial Exchange Offerings haben eine viel benutzerfreundlichere Erfahrung. Im Vergleich zu ICOs ist es einfacher, sich an Blockchain-Projekten zu beteiligen, da IEO-Plattformen in der Regel besser konzipiert sind.

Nachteile von IEOs:

1. Krypto-Projekte müssen Listing-Gebühren zahlen. Start-ups müssen möglicherweise auch einen Prozentsatz der Token in Form einer Provision an die Börse abführen.

2. Einige Kryptowährungsbörsen nehmen Abstriche in Kauf. Aufgrund des boomenden Marktes für Börsenerstangebote gibt es Plattformen, die die Sorgfaltspflicht nicht auf hohem Niveau erfüllen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor Sie in ein IEO investieren.

3. Pump and Dumps sind immer noch ein Risiko. Nach einem Token-Verkauf steigen einige digitale Vermögenswerte extrem schnell im Wert und fallen dann dramatisch.

Meta
Themen
Content-Quelle
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Inflation
Ein allgemeiner Anstieg der Preise und ein Rückgang des Kaufwerts des Geldes wird als Inflation bezeichnet. Einfach ausgedrückt kann man sagen, dass man während und aufgrund einer Inflation weniger für sein Geld bekommt …
Interest Rates
Interest Rates (Deutsch: Zinsen/Zinssätze) sind die Gebühren oder Renditen, die eine Person oder ein Finanzinstitut über einen bestimmten Zeitraum für das Ausleihen, Anlegen oder Verleihen von Geld berechnet. Einfach aus…
Institutional Investors
Ein institutioneller Investor ist eine Organisation oder eine juristische Person, die im Namen ihrer Kunden, bei denen es sich um Kleinanleger handeln kann, auf dem Markt handelt. Institutionelle Anleger werden als die "…
IP Address
IP-Adressen sind eindeutige numerische Adressen, die Geräten zugewiesen werden, die mit dem Internet oder einem lokalen Netzwerk verbunden sind. IP, d.h. "Internetprotokoll", ist das Regelwerk, das die Datenkommunikation…
Investing
Investieren bedeutet, dass man Geld in ein Finanzsystem investiert, mit der Absicht, einen Gewinn zu erzielen.…
Intrinsic Value
Der intrinsische/innere Wert eines Vermögenswerts stellt den tatsächlichen Wert des Vermögenswerts auf der Grundlage einer komplexen Finanzberechnung dar und nicht dessen aktuellen Preis.…
Intercontinental Exchange (ICE)
Die im Jahr 2000 von Jeffrey C. Sprecher gegründete Intercontinental Exchange (ICE) ist einer der größten Eigentümer und Betreiber von Börsen für Finanz- und Rohstoffmärkte. Sprecher ist auch Mitglied des Vorstands der N…
Instamine
Während der Bitcoin-Vorrat bis zum Jahr 2140 schrittweise freigegeben wird, wird beim Instamine (Deutsch: Instaminieren) ein grosser Teil des Gesamtangebots einer Kryptowährung kurz nach der Einführung an Investoren vert…
Initial Game Offering (IGO)
Initial Game Offering (IGO) Launchpads sind der neueste Trend in der Kryptowelt und das Konzept ähnelt dem Initial Coin Offering (ICO). Der einzige Unterschied ist, dass bei IGOs die Plattform Spieleprojekte beherbergt, …
Initial Farm Offering (IFO)
Initial Farm Offering (IFO) ist ein Fundraising-Modell, das neuen DeFi-Projekten wie beispielsweise Uniswap, Sushiswap oder andere bei der Kapitalbeschaffung hilft, indem sie an Vorverkaufsveranstaltungen teilnehmen, die…
Initial Bounty Offering (IBO)
Während bei Initial Coin Offerings (IBO) Token mit Geld gekauft werden müssen, werden die Teilnehmer bei Initial Bounty Offerings mit kostenlosen oder vergünstigten Token im Austausch für ihre Dienste belohnt. Begeist…
Internet of Things (IoT)
Indem man Geräte - von Alltagsgeräten wie Toastern und Staubsaugern bis hin zu Fahrzeugen, Industriemaschinen und mehr - an das Internet anschliesst und ihnen "beibringt", miteinander zu kommunizieren, ist es möglich, ei…
1 / 212

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.