Artikel speichern
Meta
Themen
Content-Quelle
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

Liquidity

Mit Liquidity ist der Zustand gemeint, wie leicht eine Kryptowährung gekauft und verkauft werden kann, ohne dass dies Auswirkungen auf den Gesamtmarktpreis hat.

Es bezieht sich darauf, wie einfach es ist, Kryptowährungen schnell in Bargeld umzuwandeln – und ob dies möglich ist, ohne dass der Wert des Assets leidet. Bitcoin, das weltweit erste und am meisten gehandelte digitale Asset, wird oft als die liquideste virtuelle Währung angesehen.

Liquidity kann auch bei der Abwägung herangezogen werden, an welchen Börsen Trades zwischen Fiat- und Kryptowährungen sofort und ohne Kursverluste abgewickelt werden können. Der Grad der Liquidität hängt oft davon ab, wie viele User die jeweilige Plattform hat.

In einem Markt, in dem perfekter Wettbewerb herrscht, wird die Liquidity die Möglichkeit, einen ermässigten Preis oder einen Aufschlag zu verlangen, untergraben. Das liegt daran, dass aktives Trading einer Kryptowährung oder einer anderen Asset-Klasse hilft, Preisverzerrungen zu vermeiden.

Der Markt mit der grössten Liquidity ist der Devisenmarkt. Laut der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich verzeichnete er im Frühling 2019 durchschnittlich 6.6 Billionen Dollar an täglichen Transaktionen pro Tag.

Der Immobilienmarkt hingegen gilt in der Regel als illiquide. Das liegt daran, dass Immobilien oft nicht leicht zu verkaufen sind und viel Papierkram und andere Variablen mit sich bringen können.

Liquide Märkte werden in der Regel von Händlern bevorzugt. Ein illiquider Markt macht es für die Teilnehmer sehr schwierig, in Positionen ein- und auszusteigen.

Das Trading-Volumen für Bitcoin liegt mittlerweile täglich im zweistelligen Milliardenbereich und ist seit 2014 erheblich gestiegen. Das heisst aber nicht, dass Bitcoin nie illiquide gewesen ist. Als die BTC-Preise 2018 abstürzten, sank das Volumen auf etwa 5 Mrd. USD pro Tag. Die Liquidity von Kryptowährungen wird wahrscheinlich weiter zunehmen, wenn die Akzeptanz steigt und virtuelle Assets als Tauschmittel akzeptiert werden.

Erfahre hier mehr über das gesamte Krypto-Ökosystem!

Meta
Themen
Content-Quelle
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Leverage
Leverage ist ein Kredit, den ein Broker an einer Börse während des Marginhandels anbietet, um die Verfügbarkeit von Geldmitteln bei Geschäften zu erhöhen. Der Begriff Leverage bezieht sich auf das Ausmass, in dem sich…
Ledger
In der Welt der Kryptowährungen ist ein Ledger als Buchführungssystem bekannt. Im Ledger werden die Guthaben der verschiedenen Teilnehmer/innen und alle Transaktionen festgehalten, die stattfinden. Die Identitäten der Te…
Large Cap
Etablierte Projekte, Organisationen und Kryptowährungen, die eine Marktkapitalisierung von 10 Milliarden US-Dollar oder mehr haben, werden als Large Cap-Token bezeichnet. Die Marktkapitalisierung eines Projekt-Tokens kan…
Light Node
Es gibt drei verschiedene Arten von Nodes: einen Miner Node, einen Full Node und einen Light Node. Light Nodes sind in der Regel heruntergeladene Wallets, die mit Full Nodes verbunden sind, um die in der Blockchain gespe…
Laser Eyes
Laser Eyes ist ein virales Twitter-Meme, das von "Bitcoinern" verwendet wird, um zu zeigen, dass man ein "Bitcoiner" ist. Zusätzlich versucht man so, den BTC-Preis auf neue Höchststände zu treiben.…
Liquid Market
Ein Handelsmarkt wird in der Regel in einen liquiden Markt und einen dünnen Markt unterteilt. Auf einem liquiden Markt gibt es eine grosse Anzahl von Käufern und Verkäufern und alle Geschäfte werden problemlos und zu ger…
Layer 0
Die Skalierbarkeit ist eines der größten Hindernisse für Blockchain-basierte Lösungen. Das Layer-0-Protokoll kann jedoch für verschiedene Anwendungsfälle verwendet werden, darunter die Datenvalidierung, die Einrichtung i…
Layer 1
Eine Layer-1-Blockchain ist eine Reihe von Lösungen, die das Basisprotokoll selbst verbessern, um das Gesamtsystem wesentlich skalierbarer zu machen. Es gibt zwei gängige Layer-1-Lösungen, nämlich Änderungen am Konsenspr…
Layer 2
Layer 2 ist die Bezeichnung für eine Skalierungslösung, die einen hohen Transaktionsdurchsatz ermöglicht und gleichzeitig die Sicherheit der zugrundeliegenden Blockchain, auf der sie aufgebaut ist, vollständig übernimmt.…
Limit Buy
Limit Buys ermöglichen Händlern, Kryptowährungen auf einer Handelsplattform automatisch zu kaufen, wenn ein bestimmtes Kursziel erreicht wird. Während Händler bei Market Orders ihre Kryptowährung zum aktuellen Preis verk…
Limit Sell
Limit Sells ermöglichen Händlern, Kryptowährungen auf einer Handelsplattform automatisch zu verkaufen, wenn ein bestimmtes Kursziel erreicht wird. Während Händler bei Market Orders ihre Kryptowährung zum aktuellen Preis …
Lightning Network
Das Lightning Network ist ein "Second-Layer-Protokoll", das auf einer Blockchain aufbaut. Es soll schnelle, skalierbare Transaktionen zwischen und über die teilnehmenden Nodes hinweg ermöglichen und wird als Lösung für d…
1 / 212

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.