24. Juli 2024
Artikel speichern
Meta
Themen
Content-Provider
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

Decentralized Exchange

Decentralizedexchange1
Content-Quelle

Traditionell benötigt der Handel mit Kryptowährungen die Nutzung eine zentralisierte Börse. CEXs (Centralized Exchanges) wie beispielsweise Binance, Coinbase und viele andere Börsen bringen die Aufträge von jemandem, der Kryptowährungen kaufen möchte, mit denen von jemandem zusammen, der sie verkaufen möchte, und umgekehrt. Man kann sie sich ähnlich wie Aktienbörsen vorstellen.

Es gibt jedoch mehrere Nachteile, die mit traditionellen (zentralisierten) Börsen verbunden sind.

Diese Plattformen sind private Unternehmen, d.h. im privaten Besitz. Das bedeutet, dass bei jeder Transaktion eine dritte Partei die die Interessen und Prioritäten der Börse bzw. des Unternehmens im Mittelpunkt steht.

Folglich haben diese privaten Unternehmen die Kontrolle über diese Transaktionen und sammeln und speichern Daten über alle ihre Kunden. Dies stellt eine direkte Herausforderung für einen der Grundpfeiler der Kryptowährung dar: die Möglichkeit der Anonymität, wenn dies vom Nutzer gewünscht wird.

DEXs werden von vielen als wichtiger Teil der nächsten Entwicklungswelle in der Kryptowährung angesehen. Wirklich dezentralisierte Angebote (z. B. Radar Relay, das auf dem 0x-Protokoll basiert) stecken jedoch noch in den Kinderschuhen, und das Handelsvolumen auf diesen Plattformen ist aktuell noch eher gering.

Themen
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.