Artikel speichern
Meta
Themen
Content-Quelle
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen

Side Chain

Eine Side Chain ist eine Neben-Blockchain, die mit einer anderen Blockchain, der Main Chain, über eine wechselseitige Verknüpfung verbunden ist.

Die Idee der Side Chain: Stell dir ein globales dezentrales Netzwerk aus verschiedenen Blockchains vor. Dies haben jeweils ihre eigenen Regeln, Funktionen und Zwecke. Dennoch sind diese unabhängig voneinander und bilden ein nahtloses Ökosystem.

Dieser ausgeklügelte kryptografische Mechanismus ermöglicht es, dass sich Token und andere digitale Assets frei zwischen der Main Chain und der Side Chain hin- und herbewegen können. Ein Beispiel für eine Side Chain ist das Liquid Network. Da das Liquid Network an Bitcoin, die Main Chain in diesem Beispiel, gekoppelt ist, sind nur Aktivitäten mit Bitcoin möglich.

Das funktioniert folgendermassen:

Der User der Main Chain muss zunächst Coins oder andere digitale Assets an eine Adresse senden, wo sie gesperrt sind und nirgendwo anders ausgegeben werden können. Nachdem die Transaktion abgeschlossen ist, wird eine Bestätigung an die anderen Chains weitergeleitet. Danach folgt eine Wartezeit für zusätzliche Sicherheit. Danach werden die Coins oder Assets vollständig auf die Side Chain übertragen. So können die User im Netzwerk diese frei bewegen. Wenn ein User die Coins zurück auf die Main Chain schicken will, muss er den Vorgang nur umkehren.

Side Chains gibt es in vielen Variationen, je nachdem, für welche Funktionen sie gebaut werden. Liquid und Rootstock sind zwar beide Bitcoin-Sidechains, aber sie funktionieren ganz anders, denn letztere wurde speziell dafür entwickelt, Smart Contracts effizienter auszuführen.

Ethereum 2.0 hat seine eigene Variante von Sidechains, die sogenannten Shard Chains, die an die kürzlich gestartete Beacon Chain angehängt sind, die letztendlich die Main Chain des Proof-of-Stake (PoS)-basierten Ethereums werden soll.

Meta
Themen
Content-Quelle
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Supply and Demand
Supply and Demand (Angebot und Nachfrage) können als die bestimmenden Kräfte einer Marktwirtschaft angesehen werden, die durch Preise reguliert werden. Sie definieren das Verhältnis zwischen einem bestimmten Produkt oder…
Store of Value
Store of Value (Deutsch: Wertaufbewahrungsmittel) ist ein Vermögenswert, eine Ware oder eine Währung, die in der Zukunft gespeichert, zurückgeholt und getauscht werden kann, ohne dass sie ihren Wert verliert. Ein paar Be…
Swing Trading
Swing-Trading ist eine Markthandelstechnik, die darauf abzielt, von kurz- bis mittelfristigen Preisänderungen bei Aktien, Rohstoffen und/oder Währungen über einen Zeitraum von Tagen oder Wochen zu profitieren. Die Idee d…
Supply Chain
Einfach ausgedrückt, ist Supply Chain (Deutsch: Lieferkette) die Liste der Schritte, die eine Dienstleistung, ein Produkt oder eine Ware durchläuft, bevor sie den Endkunden erreicht. Die Anzahl dieser Schritte variiert b…
Swing Failure Pattern (SFP)
Ein Swing Failure Pattern (SFP) ist ein Trendumkehrindikator, mit dem man eine Schwäche im aktuellen Trend entdecken und frühe Umkehrsignale erkennen kann.…
Storage Miners
Storage Miner sind Miner, die darauf angewiesen sind, genügend Speicherplatz für die Nodes bereitzustellen, um einen Konsens zu erreichen und Transaktionen zu validieren.…
Stochastic Oscillator
Der Stochastische Oszillator wurde in den 1950er Jahren von Dr. George Lane entwickelt und ist ein beliebter technischer Momentum-Indikator, der verwendet wird, um überkaufte und überverkaufte Aktien, Kryptowährungen etc…
Staking Pool
Bei Staking Pools können Nutzer ihre Ressourcen kombinieren, um ihre Chancen auf Belohnungen zu erhöhen. Dieser Mechanismus bietet dem Netzwerk mehr Staking Power, um neue Einsätze zu verifizieren und zu validieren. Im Z…
Stop-Loss Order
Eine Stop-Loss-Order ist eines der nützlichsten Instrumente, die Investoren haben, um die Höhe der Verluste bei ihren Investitionen zu begrenzen. Sowohl Aktien als auch Kryptowährungen sind volatile Assets, deren Preise …
Short
Eine Trading-technik, bei der sich ein Trader ein Asset leiht, um es zu verkaufen, in der Erwartung, dass der Preis weiter fällt. Sollte der Preis tatsächlich sinken, kauft der Leerverkäufer das Asset zu diesem niedriger…
Symbol
Ein Symbol ist der abgekürzte Name für einen Kryptowährungswert und zugleich der Ticker einer Kryptowährung. Das Symbol von Bitcoin ist zum Beispiel BTC, das von Ether ist ETH und das Symbol von Cardano ist ADA. Ab und z…
Sats
Wie jede andere Fiat-Währung da draußen können auch Kryptowährungen in kleinere Einheiten unterteilt werden. So wie der US-Dollar in Cents und das Pfund in Pence unterteilt werden kann, ist die kleinste verfügbare Einhei…

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.