20. Juli 2024
Artikel speichern
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

DAO – Dezentrale Autonome Organisation

DAO1
Content-Quelle

Mit der massenhaften Einführung der Blockchain-Technologie ist eine neue Form von Unternehmen oder Organisationen immer beliebter geworden. Eine Decentralized Autonomous Organisation (DAO) ist ein Unternehmen, das dezentral durch Blockchain-basierte Smart Contracts verwaltet wird. Die Hauptidee hinter DAOs ist es, einer grossen Community von Mitwirkenden die Möglichkeit zu geben, sich an der Unternehmensführung und der zukünftigen Entwicklung zu beteiligen.

DAOs funktionieren dank einer Kombination aus verschiedenen Smart Contracts, die es den Teilnehmern ermöglichen, gleichberechtigt an den Entscheidungsprozessen innerhalb der Organisation teilzunehmen. Die Community entscheidet unter anderem darüber, wie das Unternehmen Finanzmittel und Ressourcen verwenden wird. Damit die Pläne und Regeln der Organisation akzeptiert werden, muss ein bestimmter Prozentsatz der Gemeinschaft einen Konsens finden. Dieser Konsens wird durch eine dezentralisierte, verteilte Blockchain erreicht, und jede DAO bestimmt den Prozentsatz, der für eine Entscheidung erforderlich ist.

Ursprünglich wurde Bitcoin als das erste Projekt angesehen, das einer DAO nahe kam. Mit der Einführung der Ethereum-Blockchain und ihrer Smart-Contract-Funktionen haben sich die DAOs jedoch weiterentwickelt und sind dem ultimativen Ziel der vollständigen Transparenz und Community Governance näher gekommen.

Die Idee der DAO befindet sich noch in der Entwicklung, da es sich um ein relativ neues Phänomen in der Businesswelt handelt. Ein wichtiger Unterschied ist, dass DAOs keine Produkte herstellen oder Code oder Hardware entwickeln können. DAOs können jedoch problemlos Auftragnehmer anheuern, um all diese Dienstleistungen zu erbringen, sobald der Konsens der Community einen Anstellungsvertrag genehmigt hat.

Dezentrale autonome Organisationen sind so konzipiert, dass sie vollkommen transparent sind, so dass alle finanziellen Transaktionen des Unternehmens für alle Aktionäre und die DAO-Gemeinschaft sichtbar sind. Der Smart Contract und der zugrunde liegende Code der DAO sind ebenfalls öffentlich zugänglich. Dieses hohe Maß an Transparenz ist ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts einer DAO. Genau wie das zugrunde liegende Motiv hinter Kryptowährungen besteht die Idee einer DAO darin, die traditionelle zentralisierte Verwaltung eines Unternehmens zu überwinden und eine absolut transparente Organisation zu schaffen, deren Handlungen und Finanzen vollständig öffentlich sind.

Dezentrale Anwendungen (DApps) spielen eine wichtige Rolle bei den Aktivitäten rund um eine DAO. DApps sind Softwareprodukte, die mit Hilfe von Smart Contracts entwickelt werden, und DAOs sind im Wesentlichen eine Vielzahl von dezentralen Apps. Während einige DApps für die Geldverwaltung entwickelt werden, sollen DAOs als dezentrale Plattform für gemeinschaftliche Entscheidungen dienen.

Ein wichtiger Unterschied ist, dass DAOs als Open-Source-Software von Hackern angegriffen und ausgenutzt werden können. Ein berühmter Fall eines solchen Bug-Exploits ist die Organisation „The DAO“, die von einer Gruppe von Hackern ins Visier genommen wurde und einen großen Teil ihrer Gelder an eine nachgemachte DAO abzweigte.

Themen
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.