24. Juli 2024
Artikel speichern
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

Ethereum ETF’s Übersicht

Ethereum ETF_Crypto-Valley-News
Content-Quelle

In den letzten Jahren hat sich die Welt der Kryptowährungen rasant entwickelt und ist zunehmend in den Fokus von Investoren gerückt. Eine der bemerkenswertesten Entwicklungen in diesem Bereich ist die Einführung von Kryptowährungs-ETFs (Exchange-Traded Funds), die eine Brücke zwischen traditionellen Finanzmärkten und der digitalen Währungswelt schlagen.

Was ist ein ETF?

Ein börsengehandelter Fonds (ETF) ist ein Anlageinstrument, das an einer Börse gehandelt wird und den Preis eines zugrunde liegenden Vermögenswerts abbildet. ETFs ermöglichen es Anlegern, Anteile zu kaufen, die den Wert von Vermögenswerten wie Aktien, Rohstoffen, Fremdwährungen und jetzt auch Kryptowährungen widerspiegeln. Im Wesentlichen bieten ETFs eine einfache Möglichkeit, in einen bestimmten Markt zu investieren, ohne die zugrunde liegenden Vermögenswerte direkt kaufen zu müssen.

Ein bemerkenswertes Beispiel für den Erfolg von ETFs ist der Bitcoin-ETF von BlackRock, der als der erfolgreichste ETF-Launch aller Zeiten gilt. Dieser Erfolg übertrifft die Einführung von über 3.000 anderen ETFs weltweit und unterstreicht das enorme Interesse und Vertrauen, das Anleger in Kryptowährungs-ETFs setzen​ (YCharts)​.

Die Bedeutung von Ethereum-ETFs

Nach der historischen Zulassung von 11 Spot Bitcoin-ETFs im Januar beobachten Branchenexperten nun gespannt, wann die United States Securities and Exchange Commission (SEC) grünes Licht für Ethereum-ETFs geben wird. Ein Ethereum-Spot-ETF würde es Fondsmanagern ermöglichen, digitale ETH-Münzen zu kaufen und zu speichern, während Anleger Anteile kaufen können, die den Wert dieser Münzen widerspiegeln.

Die Einführung eines Ethereum-ETFs wäre ein Meilenstein für die Kryptowelt aus mehreren Gründen:

  1. Zugänglichkeit: ETFs sind ein bekanntes und etabliertes Finanzinstrument. Die Einführung eines Ethereum-ETFs würde es einer breiteren Palette von Anlegern ermöglichen, in die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zu investieren, ohne die technischen Hürden des direkten Kaufs und der Lagerung von Ethereum überwinden zu müssen.
  2. Regulierung und Sicherheit: ETFs unterliegen strengen regulatorischen Anforderungen. Ein von der SEC genehmigter Ethereum-ETF würde ein gewisses Mass an Sicherheit und Vertrauen schaffen, das für viele traditionelle Investoren entscheidend ist.
  3. Marktstabilität: Durch die Aufnahme von Ethereum in regulierte Investmentvehikel könnte die Marktstabilität erhöht werden. ETFs tendieren dazu, institutionelles Geld anzuziehen, was zu einer grösseren Liquidität und möglicherweise geringerer Volatilität führen kann.
  4. Diversifizierung: Für Anleger, die bereits in Bitcoin-ETFs investiert haben, bietet ein Ethereum-ETF eine weitere Möglichkeit zur Diversifizierung ihres Portfolios innerhalb des Kryptowährungsmarktes.

Übersicht der ETF-Anbieter

Hier ist eine Liste der ETF-Anbieter, die aktuell bei der SEC Anträge auf Ethereum-ETFs gestellt haben. Zu jedem Anbieter gibt es eine kurze Erklärung und einen Link zu deren Website.

BlackRock

BlackRock, der weltweit grösste Vermögensverwalter, hat im November ein S-1-Formular für seinen geplanten iShares Ethereum Trust eingereicht. Die SEC hat ihre Entscheidung über dieses potenzielle Produkt auf den 7. August verschoben. Der CEO des Unternehmens, Larry Fink, ist begeistert von der Kryptowährung und ihrem Netzwerk und sieht grosses Potenzial in einem Ethereum-ETF.

Der CEO des Unternehmens, Larry Fink, scheint von der Kryptowährung und ihrem Netzwerk begeistert zu sein und hat gesagt dass ein Ethereum-ETF wertvoll wäre“. Er hat auch davon gesprochen, dass eine „Tokenisierung“ unvermeidlich sei. 

Weitere Informationen findest du auf der BlackRock Website.

Grayscale

Grayscale, ein führender Krypto-Vermögensverwalter, hat im Oktober einen Antrag auf Umwandlung seines Grayscale Ethereum Trust in einen Ethereum-Spot-ETF gestellt. Der aktuelle Trust funktioniert wie ein geschlossener Fonds, als börsengehandelter Fonds wäre es für die Anleger einfacher, Anteile zurückzugeben. Weitere Informationen findest du auf der Grayscale Website.

Ark Invest/21Shares

Ark Invest hat in Zusammenarbeit mit 21Shares bereits im September einen Antrag für einen Ethereum-ETF eingereicht. Coinbase wird als Verwahrer fungieren, was bedeutet, dass Coinbase die ETH für das Produkt halten und speichern würde. Die SEC-Entscheidungsfrist für dieses Produkt ist der 24. Mai. Weitere Informationen findest du auf der Ark Invest Website und der 21Shares Website.

Fidelity

Fidelity, ein grosser Finanzdienstleistungsanbieter, hat im November durch Cboe einen 19b-4-Antrag für einen Ethereum-ETF gestellt und im März sein S-1-Formular eingereicht. Die SEC wird am 3. August über das Produkt entscheiden. Weitere Informationen findest du auf der Fidelity Website.

VanEck

VanEck war der erste Vermögensverwalter, der 2021 einen Antrag für einen Ethereum-ETF stellte. Nachdem er den Antrag zunächst zurückzog, reichte VanEck ihn erneut ein. Die SEC wird am 23. Mai eine Entscheidung treffen. Weitere Informationen findest du auf der VanEck Website.

Hashdex

Hashdex, ein brasilianischer Fondsmanager, hat im September einen Antrag für seinen Hashdex Nasdaq Ethereum ETF eingereicht. Die SEC wird am 30. Mai über das Produkt entscheiden. Weitere Informationen findest du auf der Hashdex Website.

Franklin Templeton

Franklin Templeton stieg im Februar ins Rennen ein, als er einen Antrag für den Franklin Ethereum Trust stellte, der auch das Staking von ETH erwähnt. Die SEC wird am 11. Juni eine Entscheidung treffen. Weitere Informationen findest du auf der Franklin Templeton Website.

Invesco/Galaxy Digital

Invesco hat zusammen mit Galaxy Digital im September einen Vorschlag für einen Ethereum-ETF eingereicht. Die SEC wird am 7. Juli eine Entscheidung treffen. Weitere Informationen finden Sie auf der Invesco Website und der Galaxy Digital Website.

Bitwise

Bitwise hat im März ein S-1-Formular bei der SEC eingereicht, um einen Ethereum-Spot-ETF anzubieten. Das Unternehmen plant auch, einen Teil des Fondsvermögens bei vertrauenswürdigen Staking-Anbietern einzusetzen. Weitere Informationen findest du auf der Bitwise Website.

Fazit

Die zunehmende Nachfrage und das wachsende Interesse an Ethereum-ETFs verdeutlichen die Bereitschaft der traditionellen Finanzwelt, Kryptowährungen als seriöse Anlageklasse zu akzeptieren. Durch die Mainstream-Adoption und das grosse Interesse an Blockchain-Investments ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft weitere ETFs für andere bedeutende Kryptowährungen wie Solana, Cardano oder Polkadot eingeführt werden. Diese Entwicklungen könnten die Kryptoindustrie weiter stärken und neue Möglichkeiten für Investoren eröffnen, in digitale Vermögenswerte zu investieren.

Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Was sind Smart Contracts?
In einer Welt, in der Technologie und Vertrauen Hand in Hand gehen müssen, revolutionieren Smart Contracts die Art und Weise, wie Verträge abgeschlossen und ausgeführt werden. Lerne, wie diese digitalen Protokolle auf Blockchain-Technologie eine automatisierte und sichere Abwicklung ermöglichen.

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.