Artikel speichern
Meta
Themen
Content-Quelle
Artikel Suchen
Newsletter abonnieren
ADVERTISEMENT
Beitrag Teilen
Auf Telegram teilen
Auf Whatsapp teilen
Per Email teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen

Zentralisierung

Zentralisierung1

Zentralisierte Strukturen (Zentralisierung) stützen sich auf eine zentrale Stelle, die Entscheidungen trifft und den Betrieb des gesamten Systems aufrechterhält.

Einige Beispiele für eine zentralisierte Organisation sind ein Unternehmen, das von oben nach unten von einem einzigen CEO oder einer kleinen Anzahl von leitenden Managern kontrolliert wird.

Zentralisierte Strukturen sind das Gegenteil von dezentralen Strukturen. Zentralisierte und dezentralisierte Strukturen sind die beiden wichtigsten Arten von Organisationsstrukturen. Jede Art bietet ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Zentralisierte Organisationen verfügen über eine klare Befehlskette und eine zielgerichtete Vision. Zentralisierung führt in der Regel zu einer schnellen und effizienten Umsetzung von Entscheidungen, jedoch weniger Raum für Fehler lässt. Ausserdem sind sie in der Regel kosteneffizienter, da die Zuständigkeiten zwischen den verschiedenen Akteuren klar getrennt sind.

Zentralisierte Organisationsstrukturen haben jedoch auch ihre Schattenseiten. Die meisten davon ergeben sich natürlich aus der Abhängigkeit von einer zentralen Stelle. Bei der Zentralisierung erweisen sich manchmal als Single Point of Failure.

Ohne die Redundanz, die ein organisches Merkmal dezentraler Systeme ist, sind zentralisierte Strukturen übermässig anfällig für Fehlfunktionen ihrer Verwaltungsbehörde. Unabhängig davon, ob diese durch Böswilligkeit, Inkompetenz oder einfach nur durch einen Unfall verursacht werden.

Fällt das Zahlungssystem einer Bank für längere Zeit aus, können die Kunden keine Transaktionen mehr durchführen. Währenddessen bleiben dezentrale Netzwerke wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) auch dann voll funktionsfähig, wenn ein oder mehrere Nodes ausfallen.

Meta
Themen
Content-Quelle
Beitrag Teilen
Auf Whatsapp teilen
Auf Telegram teilen
Per Email teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Xing teilen
Auf Reddit teilen
ADVERTISEMENT

Weitere News

Zero Knowledge Rollups (ZK-Rollups)
Als die Nachfrage im Ethereum-Netzwerk mit dem NFT- und Yield-Farming-Wahn gegen Ende 2020 zu steigen begann, stieg der Bedarf an schnelleren Verarbeitungsgeschwindigkeiten und günstigeren Transaktionen. Die Lösung kam i…
Zero Knowledge Proof
Zero Knowledge ist ein Baustein zur Authentifizierung und Identifizierung. Zero Knowledge Proofs (ZKPs) ermöglichen es, Kryptotransaktionen zu anonymisieren.  Sie ermöglichen es einem User zu beweisen, dass eine …

Abonniere unseren Newsletter und bleibe stets up to date über die aktuellsten Ereignisse aus den Bereichen Blockchain, Dezentralisierung, Digital Assets, Entrepreneurship und Investment.